Unsere Aktion zum 1. Mai

Als Aktionsbündnis haben wir den 1. Mai, den internationalen Kampftag der Arbeiterinnen und Arbeiter, als Anlass genommen, um auf die spezifische Unterdrückung der Frau aufmerksam zu machen.

Mit einer Schilder-Aktion haben wir am Rande der DGB-Demonstration symbolisch gestreikt. Schaut selbst:

Denn noch immer sind es Frauen, die zum Großteil die Versorgung der Kinder und die Ordnung im Haushalt unentgeltlich übernehmen. Noch immer verdienen Frauen durchschnittlich weniger als Männer. Noch immer sind Frauen täglich sexistischen Witzen, Kommentaren aber auch Übergriffen und Gewalt ausgesetzt.

Das zu ändern liegt in unserer Hand und wir wollen all diesen Missständen etwas entgegenesetzten. Denn: Wenn wir streiken steht die Welt still!

Wenn ihr Lust habt auch aktiv zu werden, dann kommt zu unserem nächsten Treffen: Freitag 03.05.2019 um 18:30 im Willi-Bleicher-Haus (Gewerkschaftshaus).