Gedenkaktion am Schlossplatz

Nach unserem gestrigen Austausch und Diskussionen zum Thema Gewalt gegen Frauen* und Femizide, haben wir auf dem Stuttgarter Schlossplatz an die Frauen* erinnert, die allein in diesem Jahr ermordet wurden.

Femizide erscheinen in Medien oft nur am Rande und werden dann in keinsterweise in die aktuellen gesellschaftlichen Zusammenhänge eingeordnet. Die Morde werden als „Einzelfall“ oder „Familiendrama“ dargestellt, obwohl sie klarer Ausdruck der Unterdrückung von Frauen* sind. Dies haben wir mit Erinnerungsschildern an die ermordeten Frauen*, mit Gedenkkerzen und einigen laut vorgetragenen Sätzen deutlich gemacht.

Hier findet ihr ein paar Bildeindrücke: