Buchvorlesung: Mit Mut und List…

Europäische Frauen im Widerstand gegen Faschismus und Krieg

Im Mai 2020 jährte sich zum 75. Mal die Befreiung von der Terrorherrschaft des deutschen Faschismus. Zur Befreiung trug der Widerstand von Menschen in ganz Europa bei, darunter zahlreiche Frauen. Oftmals unter Lebensgefahr kämpften sie für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte, für internationale Solidarität und ein friedliches Zusammenleben der Völker.

In ihrem Buch vereint die Historikerin und Feministin Florence Hervé 75 Biografien von Widerstandskämpferinnen aus mehr als zwanzig Ländern im Zweiten Weltkrieg, die sich in Europa gegen Krieg und Faschismus einsetzten. 75 Lebensläufe, die für sich allein und besonders in ihrer Gesamtheit unglaublich beeindruckend sind. Diese Widerstandskämpferinnen haben die ihnen zugewiesene Geschlechterrolle durchbrochen und ihre Emanzipation gelebt. Das von Florence Hervé herausgegebene Buch mit Beiträgen von Wissenschaftlerinnen und Journalistinnen aus ganz Europa vervollständigt das historische Bild vom antifaschistischen Widerstand um die Frauenperspektive und machen Mut für den Einsatz gegen Neofaschismus, Rechtspopulismus, Fremdenhass, Sexismus und Krieg.

Montag, 5. Oktober 2020 um 18 Uhr im Gewerkschaftshaus, Willi-Bleicher-Straße 20, EG, Bambussaal

 

Aufgrund der Raumgröße kann nur eine bestimme Anzahl von Besucher*innen kommen. Bitte meldet euch daher für die Veranstaltung unter: aktion-frauen[at]riseup.net an